Integrationskurse für Ausländer – die Doppelzüngigkeit der Regierung

Auf der einen Seite propagiert die Regierung Merkel die Integration von Ausländern, macht sie zur Chefsache. Integrationskurse für Ausländer werden als Paradebeispiel für die Integrationsbemühungen der schwarz-gelben Koalition gesehen. Doch die Integrationsbüros (IB), die die Kurse organisieren, klagen über deutlich eingeschränkte Fördermittel, die im Jahr 2010 mehrfach gekürzt worden seien.

Nun haben sich einige Honorarlehrer, die für das Integrationsbüro arbeiten, an das Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge gewandt, ihr Leid geklagt und um Abhilfe gebeten.  Statt Lösungen zusammen zu erarbeiten klopft sich das Ministerium selbst auf die Schulter und schiebt die Schuld auf die Integrationsbüros. Abhilfe für die unhaltbare Situation der Lehrer für die Ausländerkurse ist nicht in Sicht.

Bildung und Gesundheit sind zwei essentielle staatliche Aufgaben, die demokratische Grundrechte und Wohlstand sichern. Aus diesem Grunde setzen wir uns mit Ihnen zusammen für ein gerechtes Bildungssystem ein und arbeiten mit“ http://www.der-neue-hippokrates.com – die interaktive Internetzeitung für das Gesundheitswesen“ zusammen.

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Visionen für ein gerechtes Bildungssystem

Kindergartenkinder in Deutschland lernen Kinderlieder singen, wo rechts und links ist, die Uhrzeit lesen und spielen ansonsten miteinandern, bauen mit Bauklötzern. Die Kindergärtnerinnen sind wenig qualifiziert, machen eine Ausbildung und das war es.

In anderen europäischen Ländern, wie den Niederlanden, lernen die Kinder bereits mit 4 Jahren Wichtiges über den Menschen, nehmen die Lage der Organe durch, sehen sich das Skelett an, untersuchen sich mit einem Stethoskop gegenseitig usw. Die Erzieher in vielen europäischen Ländern haben studiert und sind damit hochqualifiziert. Der Staat hat erkannt, wie wichtig es ist, Kinder zwischen 3 und 6 Jahren zu unterrichten und dieses Potential zu nutzen. Kinder aus dem Ausland können in dieser Phase die Sprache des Landes lernen. Wenn sie in die Grundschule gehen, ist das mehr ein Übergang in die nächste Stufe. Jedes Kind hat schon eine gewisse Grundlage, ob Muttersprachler oder Ausländer, ob Kind von reichen oder von armen Eltern.

In dieserm Blog wollen wir unsere Vision für ein gerechtes und nachhaltiges Bildungssystem spinnen. Wir werden zeigen, was schief läuft in Deutschland und was getan werden muss.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen